Folge 54 – Überlagern statt freistellen

 

9 Gedanken zu „Folge 54 – Überlagern statt freistellen“

  1. …er ist einfach der Beste – ruhig, sachlich, verständlich und somit auch nachvollziehbar. Die komplette DVD ist nur zu empfehlen.

  2. Erstmal einfach ein super Tutorial! 🙂

    Leider habe ich Probleme bei anderen Farben als grau 🙂

    Wenn z.B. der Hintergrund, hinter den Haaren schwarz oder aber in einer ähnlichen Farbe wie die Haare ist, verschwinden die Haare leider mit 🙁

    Was könnte ich dagegen tun ?

  3. Tja …. geht eigentlich prima …. „eigentlich“ weil sich ebenfalls die Haarfarbe beim neuen Weißabgleich leicht ändert. Konnte das bisher nicht verhindern.

    LG Peter

  4. … ich werd noch Irre… hab einen zweiten Monitor für Bearbeitung mit Photoshop, auf dem anderen läuft das Video, Schritt für Schritt genau die gleiche Vorgehensweise, wieder und wieder… bei mir klappt das nicht, hab das Video mindestens 30 mal ablaufen lassen, dann Schritt für Schritt… langsam zweifle ich an mir selbst…

  5. Hallo Hans,

    vielen Dank für Deine Frage.

    Arbeitest Du denn am selben Motiv wie der Trainer? Denn da kann es natürlich Unterschiede geben bei der Nacharbeit. Manchmal muss man dann doch die Kontraste noch stärker anheben in den Tonwerten, damit die Freistellung funktioniert. Eventuell musst Du auch den Ebenenmodus umstellen auf „Multiplizieren“ oder „Negativ multiplizieren“, je nachdem, ob der Hintergrund hell oder dunkel ist.

    Viele Grüße
    Das PS-Profis-Team

  6. Hallo,Gibt es die Folge 54 – Überlagern statt freistellen auch zum Lesen oder nur als Video?denn als Video kann ich das nicht so gut verarbeiten.
    Gruß Dieter

    1. Hallo Dieter,
      im Podcast der Photsohop-Profis wirst Du die Erklärung nur als Video finden. So empfehle ich Dir das Buch „Adobe Photoshop CS6“ von Markus Wäger, in dem verschiedene Freistell-Techniken erklärt werden:
      http://www.galileodesign.de/3061

      Beste Grüße vom Team Photoshop-Profis
      Oliver

  7. Gibt es Möglichkeiten nur die Freistellung zu speichern, also nicht immer für jeden neuen Hintergrund das Modell wieder freizustellen, sondern die Freistellung nun in jeden beliebigen Hintergrund einzufügen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.